David-Schmidt-Preis – noch bis 12. März bewerben!

Am 12. März geht der Zeitraum für Bewerbungen und Vorschläge für den diesjährigen David-Schmidt-Preis für soziales und sozialpolitisches Engagement zu Ende. Mit ihm werden Menschen, dafür ausgezeichnet, was David so wichtig war: Mut zu beweisen, Ideen zu entwickeln und umzusetzen, seinen Mitmenschen solidarisch und hilfreich entgegenzugehen – und mit Kreativität, Witz und persönlichem Charme der Demokratie auf die Sprünge zu helfen.

Wir kannten da mal einen, …
… der war engagiert.
… der war politisch
– und der hatte absolut nichts übrig für
Nazis.
… der setzte sich für Jugendliche ein.
… der kämpfte für Gerechtigkeit
– im Großen wie im Kleinen.
… der eckte an
– aber das war ihm egal.
… der war inspirierend.
… der war ein Künstler
– von Punkkultur bis Film, immer ein Genuss.
… der
spottete über Geschlechterklischees.
… der inspirierte diskriminierte Menschen dazu, sich zusammenzutun
und sich für ihre Rechte stark zu machen.
… der war unglaublich witzig.

 

Bitte schaut, wenn ihr nicht schon einen Vorschlag oder eine eigene Bewerbung eingereicht habt, in eurem Umfeld, welche Initiative, welches Engagement oder welche Projekte ihr für preiswürdig haltet und ermutigt Einzelpersonen oder Gruppen, sich auf die aktuelle Ausschreibung zu bewerben (PDF). Gern könnt ihr auch Personen und Projekte vorschlagen und die Gründe dafür zu Papier bringen.

Wie bewerben?

Formlose und aussagekräftige Bewerbungen bis zum 12. März 2018 an kontakt@david-schmidt-preis.de oder den SPD-Unterbezirk Meißen, Kurt-Hein-Straße 15, 01662 Meißen mit dem Kennwort ‚David-Schmidt-Preis‘ schicken.

Alle Informationen sind auch auf Webseite zu finden.