verantwortliche Redaktion

Als Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin der AGJF Sachsen e. V. steuern hauptamtlich Dirk MĂĽntzenberg als Chefredakteur und Miriam Schalling als Redaktionsmitarbeiterin fĂĽr das CORAX Magazin fĂĽr Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen die Geschicke der redaktionellen Arbeit.

Kontakt: redaktion(a)corax-magazin.de

Redaktionsgruppe

Die hauptamtliche Redaktion (Redaktionsleitung und -mitarbeiterin) wird unterstützt von der CORAX-Redaktionsgruppe mit ehrenamtlichen, frei- und/ oder nebenberuflichen Redakteurinnen und Redakteuren.

Dirk MĂĽntzenberg

… arbeitet seit 2010 fĂĽr die AGJF Sachsen e. V. als Mitarbeiter fĂĽr Ă–ffentlichkeitsarbeit, ist leitender Redakteur des CORAX und Verantwortlicher im Sinne des Presserechts. Er ist Dipl. Kommunikationspsychologe (FH) und arbeitete zuvor als Redakteur im Ressort Wirtschaftsethik des Online-Magazins Ethiker.com. Nun fĂĽhrt er alle Recherchepfade fĂĽr den CORAX an seinem Tisch zusammen, aus denen er dann mittels Satz und Layout den CORAX „gieĂźt“.

Miriam Schalling

… verstärkt seit Mitte des Jahres 2016 die hauptamtliche Redaktion des CORAX und den Bereich Ă–ffentlichkeitsarbeit der AGJF Sachsen e. V. Sie studierte Kommunikations- und Medienwissenschaften und Medienpädagogik. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen – zum Beispiel in aktiven Medienprojekten – liegt ihr am Herzen. AuĂźerdem engagiert sie sich ehrenamtlich in der Presse- und Ă–ffentlichkeitsarbeit sowie als Tanztrainerin fĂĽr Kinder.

Björn Redmann

… schreibt seit 2007 für den CORAX und ist seit 2009 Teil der Redaktionsgruppe. Er hat als Sozialarbeiter in vielen Bereichen der Jugendhilfe gearbeitet (Heimerziehung, mobile Jugendarbeit, Fort- und Weiterbildung, Straffälligenhilfe), auf kommunaler und Landesebene. Er versteht Soziale Arbeit als politisches Projekt und will mit seiner Arbeit dazu beitragen, dass Menschen sich ermächtigen über sie beherrschende Verhältnisse.

Christiane Löffler

… ist Sozialarbeiterin (M.A.) und arbeitet aktuell beim Ausländerrat Dresden e. V. Ehrenamtlich ist sie im Kinder- und Jugendhilferechtsverein e. V. und dem Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Dresden aktiv. Seit 2010 denkt und schreibt sie in und mit der CORAX Redaktionsgruppe. Ihr Anliegen ist die Stärkung einer kritischen, partizipatorischen und emanzipatorischen Praxis Sozialer Arbeit.

Sylvia DammmĂĽller

… ist Managerin eines vierköpfigen Familienhaushaltes, HobbykĂĽnstlerin, Dipl.-Sozialpädagogin und seit vielen Jahren ehrenamtliches Mitglied der CORAX Redaktion. Aktuell arbeitet sie als Dozentin an einer staatlich anerkannten Fachschule fĂĽr Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik. Viele Jahre war sie als Jugendbildungsreferentin in den ländlichen Räumen Sachsens unterwegs und baute die 48-Stunden-Aktion, ein Projekt zur Förderung und Anerkennung des bĂĽrgerschaftlichen Engagements, gemeinsam mit regionalen Partnern in Sachsen auf. Ihre beruflichen Erfahrungen sind vielfältig. Um die Ecke denkt sie gern, betrachtet Probleme von verschiedenen Standpunkten, sucht das Konstruktive und betont immer wieder die Devise „Nicht nur reden, machen!“

 Michaela Gloger

… hält viel davon, (jungen) Menschen Zeit und Raum fĂĽr subjektorientierte, emanzipatorsiche Bildungs- und Aneigungsprozesse zu öffnen und setzt sich als Sozialarbeiterin dafĂĽr ein: „Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.“ (Michael Ende) Zudem ist es ihr ein Anliegen, Praxis und Theorie Sozialer Arbeit, explizit in Bezug auf das Handlungsfeld Kinder- und Jugendarbeit, (intensiver) miteinander zu verbinden. Sie begleitet daher, neben Ihrer Tätigkeit als Sozialarbeiterin (M.A.) in der Mobilen Jugendarbeit, als wissenschaftliche Mitarbeiterin ein Evaluationsprojekt. AuĂźerdem ist sie ehrenamtlich in der Jugendverbandsarbeit und seit Mai 2015 in der CORAX-Redaktionsgruppe aktiv.

Carsten Schöne

… ist seit der 2. Ausgabe des CORAX Mitglied der Redaktionsgruppe. Er ist Dipl.- Sozialpädagoge (FH) und als Regionalleiter beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Sachsen beschäftigt. Außerdem ist er als freier Journalist und freiberuflicher Referent in der Aus- und Weiterbildung von Pädagog(inn)en tätig. Seine Spezialgebiete sind Medienpädagogik, Jugendhilfe und Sozialpolitik. Seine Arbeit für den CORAX ist geprägt vom Stil eines Journalisten alter Schule. Seine Texte brauchen Zeit und Raum. Denn was er macht, macht er mit Tiefgang.

Andreas Borchert

…war bereits 2 Jahre ehrenamtliches Mitglied der Redaktionsgruppe und ist nun seit Juli 2015 wieder nebenamtlich dabei. Er arbeitet als Bildungsreferent bei der Sächsischen Landjugend e. V. und ist ehrenamtlich aktiv in den Vorständen des Stadtjugendring Dresden e. V. und der Gilde Soziale Arbeit e. V. Seine Themenschwerpunkte sind Beteiligung, Bildung, Gruppenpädagogik und Arbeit mit Ă„ngsten. Auch wenn er die offene Konfrontation nicht scheut, ist er stets auf der Suche nach tragfähigen Konsensen sowohl in politischen Zusammenhängen als auch im Leben.

 

Matthias Labisch

…ist Politikwissenschaftler (B.A.) und studiert derzeit Soziale Arbeit. Als Mitarbeiter im Programm „Mitwirkung mit Wirkung“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung setzt er sich für eine demokratische Schulkultur ein. Schwerpunkt der Tätigkeit in der Redaktionsgruppe ist die Verknüpfung von Politikwissenschaften und Sozialer Arbeit. Seine Lebensaufgabe ist das Netzwerken. Der Blick auf die Dinge ist klar und provokant.

Linda Massino

… ist Politik- und Europawissenschaftlerin. Das Schreiben entdeckte sie bereits 1999 für sich. In ihrer Tätigkeit als Ehrenamtskoordinatorin beim Internationalen Bund in Berlin liegt ihr viel daran, dass die Begegnung von alteingesessenen Anwohner*innen und Geflüchteten gelingt und dadurch die Gesamtintegration unterstützt wird. Die Arbeit in dem Übergangswohnheim bereichert sie stets durch neue kreative Ideen. Neben der lokal in Berlin verorteten Arbeit unterstützt sie mit ihrer Expertise die Arbeit verschiedener Institutionen in Gdansk (Polen) bei der Aufnahme und Integration von Geflüchteten. Sachverhalte kritisch hinterfragen, über den Tellerrand blicken und sich selbst ein Bild machen, zeichnen ihre Arbeit und ihr Handeln aus. Seit rund 8 Jahren engagiert sie sich in der politischen, gewerkschaftlichen, interkultutellen und historischen Bildungs- und Projektarbeit in Deutschland und Polen.

Enrico Damme

… ist freier Journalist und Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e. V. Als studierter Kommunikationswissenschaftler übernahm er 2007 bis 2009 die Redaktionsleitung des CORAX, damals vertretungsweise. Er ist geblieben, ehrenamtlich, und seitdem ist er u. a. der Mann für die Interviews im Heft. Als 3-facher Vater steht er nicht selten für eine gewisse Besonnenheit in der Redaktion. Enrico sorgt oft auch für professionelle journalistische Distanz zu Gegenständen, über die die Redaktion berichtet bzw. zu berichten plant.

Andrea Gaede

Als Bildungsreferentin des Landesverband Soziokultur Sachsen e. V. kam sie im Jahr 2009 zur CORAX-Redaktion. Ihr Spezialgebiet sind Schnittstellen zwischen Jugend, Kultur, Politik und Bildung. Eine ausgeprägte Vorliebe hat sie für Jugend(sub)kulturen und Inklusion. Sie steht für einen pragmatischen Ansatz, liebt es um-die-Ecke zu denken und hinterfragt dabei auch schon mal ihre eigene Profession. Denn: Veränderung fängt bei jedem selbst an. Und: Wer Gesellschaft gestalten will, muss sie verstehen.

Alina Peters

… ist das jĂĽngste Mitglied der Redaktionsgruppe. Sie studiert Soziale Arbeit im Bachelor an der Evangelischen Hochschule in Dresden. Ăśber ihre Mitarbeit im Kinder- und Jugendhilferechtsverein e. V. ist sie zum CORAX gekommen. FĂĽr sie hat das politische Mandat der Sozialen Arbeit einen groĂźen Stellenwert. Perspektivisch möchte sie einen internationalen Blick auf die Bedeutung Sozialer Arbeit als Menschenrechtsvertretung werfen.

Sylvia Schöne

Soziologin und Bildungsreferentin des LJBW e. V., ist seit 2005 Mitglied in der Redaktionsgruppe des CORAX und rettete viele Jahre die Frauenquote im Team. Ihr Spezialgebiet ist die naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung sowie die Fortbildung von Erzieher(inne)n, Sozialpädagog(inn)en und Multiplikator(inn)en. Journalismus ist (auch) ein Termingeschäft. Auch in Zeiten größter Bedrängnis ist sie in der Redaktion eine verlässliche Bank, trotz der zahlreichen Projekte, in denen sie engagiert ist.

rEDAKTION

verantwortliche Redaktion

Als Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin der AGJF Sachsen e. V. steuern hauptamtlich Dirk MĂĽntzenberg als Chefredakteur und Miriam Schalling als Redaktionsmitarbeiterin fĂĽr das CORAX Magazin fĂĽr Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen die Geschicke der redaktionellen Arbeit.

Kontakt: redaktion(a)corax-magazin.de

Redaktionsgruppe

Die hauptamtliche Redaktion (Redaktionsleitung und -mitarbeiterin) wird unterstützt von der CORAX-Redaktionsgruppe mit ehrenamtlichen, frei- und/ oder nebenberuflichen Redakteurinnen und Redakteuren.

Dirk MĂĽntzenberg

… arbeitet seit 2010 fĂĽr die AGJF Sachsen e. V. als Mitarbeiter fĂĽr Ă–ffentlichkeitsarbeit, ist leitender Redakteur des CORAX und Verantwortlicher im Sinne des Presserechts. Er ist Dipl. Kommunikationspsychologe (FH) und arbeitete zuvor als Redakteur im Ressort Wirtschaftsethik des Online-Magazins Ethiker.com. Nun fĂĽhrt er alle Recherchepfade fĂĽr den CORAX an seinem Tisch zusammen, aus denen er dann mittels Satz und Layout den CORAX „gieĂźt“.

Björn Redmann

… schreibt seit 2007 für den CORAX und ist seit 2009 Teil der Redaktionsgruppe. Er hat als Sozialarbeiter in vielen Bereichen der Jugendhilfe gearbeitet (Heimerziehung, mobile Jugendarbeit, Fort- und Weiterbildung, Straffälligenhilfe), auf kommunaler und Landesebene. Er versteht Soziale Arbeit als politisches Projekt und will mit seiner Arbeit dazu beitragen, dass Menschen sich ermächtigen über sie beherrschende Verhältnisse.

Christiane Löffler

… ist Sozialarbeiterin (M.A.) und arbeitet aktuell beim Ausländerrat Dresden e. V. Ehrenamtlich ist sie im Kinder- und Jugendhilferechtsverein e. V. und dem Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Dresden aktiv. Seit 2010 denkt und schreibt sie in und mit der CORAX Redaktionsgruppe. Ihr Anliegen ist die Stärkung einer kritischen, partizipatorischen und emanzipatorischen Praxis Sozialer Arbeit.

Sylvia DammmĂĽller

… ist Managerin eines vierköpfigen Familienhaushaltes, HobbykĂĽnstlerin, Dipl.-Sozialpädagogin und seit vielen Jahren ehrenamtliches Mitglied der CORAX Redaktion. Aktuell arbeitet sie als Dozentin an einer staatlich anerkannten Fachschule fĂĽr Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik. Viele Jahre war sie als Jugendbildungsreferentin in den ländlichen Räumen Sachsens unterwegs und baute die 48-Stunden-Aktion, ein Projekt zur Förderung und Anerkennung des bĂĽrgerschaftlichen Engagements, gemeinsam mit regionalen Partnern in Sachsen auf. Ihre beruflichen Erfahrungen sind vielfältig. Um die Ecke denkt sie gern, betrachtet Probleme von verschiedenen Standpunkten, sucht das Konstruktive und betont immer wieder die Devise „Nicht nur reden, machen!“

 Michaela Gloger

… hält viel davon, (jungen) Menschen Zeit und Raum fĂĽr subjektorientierte, emanzipatorsiche Bildungs- und Aneigungsprozesse zu öffnen und setzt sich als Sozialarbeiterin dafĂĽr ein: „Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.“ (Michael Ende) Zudem ist es ihr ein Anliegen, Praxis und Theorie Sozialer Arbeit, explizit in Bezug auf das Handlungsfeld Kinder- und Jugendarbeit, (intensiver) miteinander zu verbinden. Sie begleitet daher, neben Ihrer Tätigkeit als Sozialarbeiterin (M.A.) in der Mobilen Jugendarbeit, als wissenschaftliche Mitarbeiterin ein Evaluationsprojekt. AuĂźerdem ist sie ehrenamtlich in der Jugendverbandsarbeit und seit Mai 2015 in der CORAX-Redaktionsgruppe aktiv.

Carsten Schöne

… ist seit der 2. Ausgabe des CORAX Mitglied der Redaktionsgruppe. Er ist Dipl.- Sozialpädagoge (FH) und als Regionalleiter beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Sachsen beschäftigt. Außerdem ist er als freier Journalist und freiberuflicher Referent in der Aus- und Weiterbildung von Pädagog(inn)en tätig. Seine Spezialgebiete sind Medienpädagogik, Jugendhilfe und Sozialpolitik. Seine Arbeit für den CORAX ist geprägt vom Stil eines Journalisten alter Schule. Seine Texte brauchen Zeit und Raum. Denn was er macht, macht er mit Tiefgang.

Andreas Borchert

…war bereits 2 Jahre ehrenamtliches Mitglied der Redaktionsgruppe und ist nun seit Juli 2015 wieder nebenamtlich dabei. Er arbeitet als Bildungsreferent bei der Sächsischen Landjugend e. V. und ist ehrenamtlich aktiv in den Vorständen des Stadtjugendring Dresden e. V. und der Gilde Soziale Arbeit e. V. Seine Themenschwerpunkte sind Beteiligung, Bildung, Gruppenpädagogik und Arbeit mit Ă„ngsten. Auch wenn er die offene Konfrontation nicht scheut, ist er stets auf der Suche nach tragfähigen Konsensen sowohl in politischen Zusammenhängen als auch im Leben.

 

Anja Scholz

Matthias Labisch

…ist Politikwissenschaftler (B.A.) und studiert derzeit Soziale Arbeit. Als Mitarbeiter im Programm „Mitwirkung mit Wirkung“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung setzt er sich für eine demokratische Schulkultur ein. Schwerpunkt der Tätigkeit in der Redaktionsgruppe ist die Verknüpfung von Politikwissenschaften und Sozialer Arbeit. Seine Lebensaufgabe ist das Netzwerken. Der Blick auf die Dinge ist klar und provokant.

Top